Aufbau- und Orientierungstage

Referent: Heinz Grill

Die Aufbau- und Orientierungstage unter der fachlichen Leitung von Heinz Grill haben einen heilsamen Charakter. Seine Art und Weise, im sozialen Prozess mit allen Anwesenden zu den Inhalten hinzuführen, wirkt unmittelbar stärkend auf das Seelenleben und ermöglicht es leichter, neue Perspektiven zu denken und auszuformen.

Ein gesundheitlicher Aufbau geht eng mit Zielen im Leben einher. Ziele sind in die Zukunft und in die Weite gerichtet und ermöglichen es unserem Denken, Fühlen und Wollen sich auf sie auszurichten und geradewegs auf sie zugehen. Von einem gewollten und klar entschiedenen Ziel strömt unmittelbar ein Kraftimpuls auf den ganzen Menschen zurück. Oft bestehen aber Unsicherheiten, ob man diesen oder jenen Schritt wagen soll oder
ob die persönlichen Kräfte ausreichen dafür. In der Folge kann weder das Denken konkrete Vorstellungen zu einer Umsetzung entfalten noch kann der Wille seine vorwärts drängende und belebende Kraft freisetzen.

Übungsraum heller SAM_5631 8x6

Alle Formen und Proportionen in dem hellen Übungsraum sind mathematisch so berechnet, dass sie miteinander in Beziehung stehen. Dies wird im Empfinden als harmonisch erlebt.

Die Aufbau- und Orientierungstage sind deshalb weniger der Erforschung und Pflege bestehender gesundheitlicher
Belastungen gewidmet, sondern der Blick richtet sich mehr nach vorne, hin zu tragfähigen Perspektiven, die auch die seelisch-geistige Entwicklung einschließen und die das Denken wieder in die Weite führen und neue Empfindungen für das Seelenleben eröffnen.

Ziele können auf materielle Bereiche, wie die berufliche Tätigkeit ausgerichtet sein und für die seelisch-geistigen Ebenen formuliert werden, etwa wie die Beziehungsverhältnisse zu Familie, Kollegen, Freunden ideal geformt werden können oder wie man konkret durch die eigenen Handlungen aufbauende Lebenskräfte fördern kann, die nicht nur sich selbst, sondern auch anderen zugute kommen. Für das konkrete Arbeiten wird entsprechend den Interessen aller Anwesenden ein Inhalt gewählt.

Als Übungsfeld für das inhaltlichen Arbeiten erweisen sich die Körperübungen des Yoga, auch asana genannt, sehr günstig. Sie führen über die körperliche Aktivität einerseits zu einer ersten Belebung, zu einer Kräftigung des Willens und zu einer beginnenden Durchgestaltung des Körpers. Über das Studium und die Vorstellungsbildung zu den seelischen Qualitäten der einzelnen Stellungen erfolgt andererseits eine natürliche Weitung im Bewusstsein zu neuen Idealen und eine Schulung der Bewusstseinskräfte des Denkens und Fühlens, welche stabilisierend wirkt.

Während der Aufbautage ist es möglich mindestens einmal am Tag an einer gemeinsamen Mahlzeit teilzunehmen. Die Speisen sind vollwertig-vegetarisch und werden heilkräftig zubereitet. Bei Interesse besteht die Möglichkeit kennen zu lernen, wie man auch im Bereich der Ernährung ein Ideal oder einen spirituellen Gedanken bis in die Materie hinein umsetzen kann.

Teilnahmevoraussetzungen:
Die Aufbau- und Orientierungstage sind für Erwachsene ohne Altersbegrenzung geeignet. Das hier praktizierte Üben beschreibt einen sozialen Prozess der Beziehungsaufnahme zu spirituellen Gedanken und deren konkreten Ausgestaltung. Grundlage für die Teilnahme ist die Kenntnis eines Buches von Heinz Grill, wie etwa „Die Seelendimension des Yoga“, „Ein neuer Yogawille und seine therapeutische Anwendung bei Ängsten und Depressionen“ oder andere Titel. Dadurch kann sich der Einzelne eine Vorstellung darüber bilden was ihn erwartet.

Ort und Anreise:
Die Aufbau- und Orientierungstage finden in dem kleinen Ort Lundo in Italien statt. Lundo liegt in einem seitlich gelegenen Tal vor Arco/Gardasee und ist über die Brennerautobahn und ab Trient dann in 45 Minuten über die Bundesstraße gut zu erreichen. Siehe maps. Genauere Anfahrtsbeschreibung kann zugeschickt werden.

Übernachtungen:

Eine Liste mit verschiedenen Unterkünften in der Umgebung, bei denen Zimmer gebucht werden können, wird auf Anfrage zugeschickt.